Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der SPD Naila 2017

Jahreshauptversammlung 2017
Jahreshauptversammlung 2017

Ortsvereinsvorsitzender Daniel Hohberger blickt auf das abgelaufene Jahr zurück. „Es gibt viele wichtige politische Themen in der Stadt- und Kreistagspolitik, wie Offene Ganztagsschule in Naila und Nationalpark Frankenwald“. In der Vorausschau stellt man sich auf die kommende Bundestagswahl ein und möchte den örtlichen Direktkandidaten Jörg Nürnberger in den Bundestag bringen. Bei den Neuwahlen im Ortsverein konnten einige neue SPDler in die Vorstandschaft gewählt werden. Mit Winand Mertens wird ein langjähriges aktives Mitglied geehrt.   

               

„Wir haben eine super Stimmung in unserem Ortsverein und konnten im letzten Jahr wieder vieles erreich.“ Mit diesen Worten eröffnet der Vorsitzende Daniel Hohberger die Jahreshauptversammlung der Nailaer SPD in der Vereinsgaststätte der FT Naila. Erneut konnten eine Reihe von Veranstaltungen wie das Familienfest, das Weinfest und das Schlachtschüsselessen durchgeführt werden. Gerade das Weinfest entwickelt sich zusehends positiv, wozu auch die musikalische Begleitung durch Werner Thieroff beiträgt. Zum Thema Verbraucherschutz wurde ein politischer Informationsabend abgehalten. Der Fußballmannschaft der SG Lippertsgrün/ Marlesreuth wurde ein Bundesligaball „Torfrabrik“ überreicht. Die Mitgliedersituation des Ortsvereins bleibt trotz einiger Sterbefälle stabil. Die SPD selbst hat in den letzten Monaten gezeigt, dass sie eine echte „Mitmachpartei“ ist, wo auch die einfachen Ortsvereinsmitglieder eine wichtige Stimme haben. So wurde die neue Landesvorsitzende Natascha Kohnen durch eine Mitgliederbefragung gewählt. Auch bei der SPD Naila wird großer Wert auf einen offenen Austausch gelegt. Jeder wird zu politischen Themen befragt und kann seine eigenen Ideen einbringen.

In der Stadtratspolitik ist aktuell die Einführung einer möglichen Kurzgruppe (Betreuung bis 14:00 Uhr) in der offenen Ganztagsschule der Grundschule Naila ein großes Thema. Gerade weil es hier um Kinder geht, setzt die SPD auf einen unaufgeregten Dialog mit allen Beteiligten. So hat man sich zu diesem Thema mehrfach mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung in Gesprächen befunden, man konnte sich von der Situation ein Bild machen und die eigenen Standpunkte verdeutlichen. Die SPD steht für eine flexible Kinderbetreuung, welche alle umsetzbaren Möglichkeiten ausschöpft. Beim Thema Nationalpark Frankenwald sei man überrascht, warum die CSU hier so schnell vorgeht. Gerade bei einer derart wichtigen Frage ist ein offener Dialog mit den betroffenen Bürgern unumgänglich. Die Landesregierung bleibt hier bisher für viele Fragen eine Antwort schuldig. So muss u.a. das Borkenkäferproblem genauso bedacht werden, wie die Frage was mit den vielen Wander- und Radwegen geschieht. Auch die Gefahr für Arbeitsplatzverluste in der Holzindustrie ist sehr hoch und mobilisiert viele Bürger zum Widerstand. Positiv könnte sich ein Nationalpark auf den örtlichen Tourismus auswirken. In der Landkreispolitik wird es kritisch gesehen, dass das Auslaufen der Beförderungsverträge im öffentlichen Buslinienverkehr erst kurz vor Fristende vom Landrat bekannt gegeben worden ist. Viele Buslinien im Altlandkreis Naila stehen demnach vor der Schließung. Die neue Evangelische Schule in Naila wird dagegen als Bereicherung für die Stadt eingestuft.

Bezüglich der anstehenden Bundestagswahl stehe in der Partei noch viel Arbeit an. Genauso wie man nach den guten Umfragewerten nach der Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat nicht abgehoben ist, lässt man sich von den jetzt fallenden Zahlen nicht verunsichern. „Auch wenn Außenpolitik und innere Sicherheit sehr wichtige Themen sind, lassen wir uns aber nicht davon abbringen, dass auch die Frage der Gerechtigkeit in unserem Land gestellt werden muss. Viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern zeigen hier einen großen Handlungsbedarf auf“ so Vorsitzender Hohberger. Mit Jörg Nürnberger konnte auch ein ganz hervorragender Kandidat für unsere Region gefunden werden. Der Ortsverein Naila wird eine Vielzahl von Veranstaltungen durchführen, damit sich Jörg auch in Naila vorstellten kann.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen kam es zu keinen großen Neuerungen. Daniel Hohberger wurde erneut gewählt und freut sich auf weitere zwei Jahre als Ortsvereinsvorsitzender. Weiterhin in der engen Vorstandschaft verbleiben als stellvertretender Vorsitzender Manuel Caamano, als Schriftführer Werner Hick und als Kassier Andrea Caamano. Neu als Beisitzer wurden Christian Müller und Heinz Kaiser gewählt. Im Anschluss konnte Winand Mertens für seine 60jährige Mitgliedschaft geehrt werden, in der er eine Vielzahl von Funktionen im Ortsverein übernommen hat. Vorsitzender Daniel Hohberger dankte ihm für die Treue und den vielen Einsatz den er für die SPD eingebracht habe. Für ihn selbst sei Winand Mertens ein gern gesehener Ansprechpartner und Ratgeber.

Die neue Vorstandschaft des SPD Ortsvereins setzt sich wie folgt zusammen:

Daniel Hohberger (1. Vorsitzender), Manuel Caamano (2. Vorsitzender), Werner Hick (Schriftführer), Andrea Caamano (Kassier)

Beisitzer: Alexander Carius, Tanja Färber, Thomas Jaensch, Heinz Kaiser, Stephan Lang, Wienand Mertens, Christian Müller, Wolfgang Papke, Michael Petzold, Gunter Schmidt

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben