Erfolgreiches Weinfest der SPD Naila mit dem Bundestagskandidaten Jörg Nürnberger als Gast

IMG_6729
IMG_6729

Für ein Weinfest in so schönem Ambiente nimmt der Bundestagskandidat Jörg Nürnberger gerne den langen Weg von Tröstau nach Naila in Kauf. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten die Gäste und er die Veranstaltung richtig genießen.

Jörg Nürnberger nahm sich auch besonders viel Zeit um mit den Anwesenden ins Gespräch zu kommen. Auf Anfrage gab er auch eine persönliche Einweisung zu seinem Wohnmobil, mit welchem er während der Wahlzeit unterwegs ist. „Die Festveranstaltung einer Partei ist auch dazu da, um mit den Leuten über politische Themen sprechen zu können. Als Kommunalpolitiker muss man die Stimmungen in der Bevölkerung stets kennen,“ so der Ortsvereinsvorsitzende Daniel Hohberger. Ein wichtiges Thema für den Ortsverein Naila war es diesmal, das Stimmungsbild zum Thema „Hängebrücke über das Höllental“ abzufragen. Nahezu alle Angesprochenen äußerten sich gerne zu diesem Thema. Am Ende konnte festgestellt werden, dass eine Mehrheit der anwesenden Gäste dem Vorhaben skeptisch gegenübersteht. Hohberger sicherte zu dieses Meinungsbild an die Kreisräte der SPD weiterzugeben. 

Aber auch der Festverlauf kann als hoch erfreulich beschrieben werden. Viele Gäste fanden an dem Sonntagnachmittag den Weg an den Platz vor der „Frankenapotheke“ in Naila, wo „Werner Thieroff“ ab 16:00 Uhr auch musikalisch für beste Stimmung sorgte. Für die Verköstigung der Gäste stand wie in den Vorjahren ein umfassendes Angebot zur Verfügung. Neben verschiedenster Weinsorten konnte man u.a. selbstgebackenen Zwiebelkuchen genießen. Es gab Fisch- und Lachssemmeln, Käsestangen sowie die in Franken üblichen Bratwürste. Für den einen oder anderen Weinmuffel konnte auch Bier angeboten werden. 

Der SPD Ortsverein Naila bedankt sich bei allen Gästen. Bei Herrn Heinrich Rasp für die Zurverfügungstellung des Platzes und bei dem Griechischen Imbiss Masa Masa für die Bereitstellung der Toiletten.

 

 

Kommentar verfassen

Kommentar eintragen

nach oben