Meldungen

„Roter Grill“ in Naila

Bundestagskandidatin Petra Ernstberger und Landtagskandidat Klaus Adelt waren am 02.08.2013 mit dem "Roten Grill" in Naila am "Netto- Parkplatz". Trotz des heißen Wetters verteilten beide Kandidaten viele kostenlose Bratwürste und kamen mit den Bürgern ins Gespräch. Die erhaltenen Informationen werden in die tägliche politische Arbeit einfließen. Der SPD- Ortsverein Naila kümmerte sich um den organisatorischen Ablauf der Informationsveranstaltung.

Beide Kandidaten werden zum Weinfest der SPD am 08.09.2013 wieder in Naila sein.

Das Bild zeigt von links: Ortsvereinsvorsitzenden Werner Hick, Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger, Jürgen Salfer und Landtagskandidat Klaus Adelt.

Politischer Aschermittwoch in Vilshofen

Blick im Zelt nach vornDer Politische Aschermittwoch zieht die Anhänger zahlreicher Parteien nach Niederbayern: die CSU nach Passau, die Bündnisgrünen nach Landshut, die Freien Wähler nach Deggendorf, die Liberalen nach Dingolfing - und die SPD nach Vilshofen. Natürlich hat sich auch eine Abordnung der Nailaer SPD auf den Weg gemacht und fuhr mit dem Bus zur in diesem Jahr größten Aschermittwochsveranstaltung Deutschlands. Für 5.000 Gäste wurde eigens ein Festzelt aufgebaut und am Ende war es proppenvoll. Kein Wunder - hatte die BayernSPD nicht nur die größte Veranstaltung, sondern mir Florian Pronold, Christian Ude und Peer Steinbrück gleich drei hochkarätige Redner zu bieten.
Der SPD-Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten Christian Ude hielt eine kämpferische Rede, er geißelte den Noch-Ministerpräsidenten Horst Drehhofer und seine andauernden politischen Kehrtwenden - vom Atomausstieg bis zu den Studiengebühren. Kultstatus dürfte Udes Spruch erlangen: „Lasst bloß kein kommunistisches Manifest in der Staatskanzlei herumliegen, sonst schreibt der Seehofer das auch noch ab.“ weiterlesen

Studiengebühren abschaffen! SPD Naila unterstützt das Volksbegehren

Mitglieder des SPD-Ortsvereins Naila geben ihre Unterschriften im Nailaer Rathaus ab. Auch Landtagskandidat Klaus Adelt unterstützt das Volksbegeheren.

Studiengebühren abschaffen!In Bayern können jetzt die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Unterschrift für die Abschaffung der Studiengebühren in Höhe von 500 Euro je Semester stimmen. Auch der SPD-Ortsverein Naila ist davon überzeugt, dass Studiengebühren sozial ungerecht sind und für die Studierenden und deren Familien eine große Belastung darstellen. Für sozial Schwächere wird der Zugang zu einem Studium erschwert. Bildung und Wissen sind entscheidende Standortfaktoren für die Entwicklung unseres Landes. Es ist damit die Aufgabe des Staates für alle Bürgerinnen und Bürger in gleichem Maße den Weg zur Bildung zu gestalten und zu ermöglichen. Die finanzielle Unterstützung der bayerischen Hochschulen wird hiermit nicht in Frage gestellt. weiterlesen

Mitglieder der Nailaer SPD in den Kreisvorstand gewählt

Daniel Hohberger und Ingrid Steiner  Bei den Neuwahlen im Rahmen der Kreiskonferenz der SPD Hof-Land sind zwei Nailaer  Sozialdemokraten neu in das Gremium gewählt worden. Daniel Hohberger und Ingrid Steiner gehören dem Kreisvorstand künftig als Beisitzer an.
Beide werden dabei aktiv die Interessen des SPD-Ortsvereins und der Stadt Naila vertreten und ihren Beitrag zur erfolgreichen Arbeit des Kreisverbands leisten.

500 begeisterte Zuhörer beim Jahrestreffen der SPD Hof-Land

Christian Ude spricht im Großen KurhaussaalAlle Jahre wieder lädt der SPD-Kreisverband Hof-Land zu seinem traditionellen Jahrestreffen in den Großen Kurhaussaal ein. Zusammen mit einem prominenten Redner stimmen sich die SPD-Mitglieder aus dem Landkreis Hof und alle interessierten Bürgerinnen und Kurgäste auf das neue Jahr ein. In diesem Jahr wurde jedoch schon beim Betreten des Saals deutlich, dass etwas anders ist als sonst: Statt der üblichen Tischreihen wurde diesmal eine enge Konzertbestuhlung gewählt. Dicht an dicht standen die Stühle um für möglichst viele Menschen Platz zu schaffen. Und dann reichten selbst diese vielen Plätze nicht aus - zahlreiche Veranstaltungsbesucher mussten dennoch stehen. Man nahm das allerdings gerne in Kauf, konnte doch in diesem Jahr der beliebteste Politiker Bayerns als Hauptredner gewonnen werden: Christian Ude. weiterlesen

Familienfest der SPD Naila

Familienfest 2012

Schwer zu kämpfen hatte die Parkeisenbahn mit gleich zwei politischen Schwergewichten aus der Kommunalpolitk: Klaus Adelt, Bürgermeister der Stadt Selbitz, und Landrat Bernd Hering drehten auch eine Runde um den Froschgrüner Teich

Auch dieses Jahr war das vom SPD-Ortsverein Naila organisierte Familienfest im Frosch­grüner Park wieder ein voller Erfolg. Für die Kleinsten wurde von den ehrenamtlichen Helfern ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm geboten. So konnten die Kinder, nachdem sie sich in der Hüpfburg ausgetobt hatten, an einer organisierten Schnitzeljagd teilnehmen und sich hierbei einige Preise ergattern. Die große Attraktion war natürlich das vom Modellbauverein Naila e.V. angebotene Zugfahren durch die herrlichen Anlagen des Froschgrüner Parks. Vie­le Kinder wollten sich von der Parkeisenbahn gar nicht mehr trennen und fuhren den ganzen Nachmittag über gleich mehrere Runden. Während der Nachwuchs beschäftigt war, machten es sich die Eltern bei einem Bier oder einem Kaffee in den Sitzreihen gemütlich. weiterlesen

Ehrung für langjährige Treue zur SPD

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Nailaer SPD konnte Ortsvereinsvorsitzender Werner Hick als Ehrengäste die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger, den SPD-Unterbezirksvorsitzenden Uli Scharfenberg und den SPD-Kreisvorsitzenden von Hof-Stadt, Jörg Mielentz, begrüßen.

In ihrem Grußwort ging die Abgeordnete auf die aktuelle bundespolitische Lage ein. Dabei wur­de deutlich, dass die Dreier-Regierung aus CDU, CSU und FDP nur mit sich selbst be­schäftigt ist und wichtige Themen und Probleme faktisch nicht angegangen werden. In der Pflegepolitik gab es nur eine Mini-Reform, im Bereich der Gesundheitspolitik habe sich gar nichts getan. „Die Forderung der CSU nach dem Betreuungsgeld ist das Hinterletzte“, so die Kritik der Abgeordneten. Hier werde wieder einmal an den Bedürfnissen der Menschen vor­bei­­ regiert. Aus ideologischen Gründen werde lieber eine Herdprämie gefordert statt in eine bessere Be­treuung der Kinder, sprich in Kinderkrippen und –tagesstätten zu in­vestieren. Auch die geplante Umsetzung des Betreuungsgeldes sei falsch. Frauen von Besserver­die­nern kämen in den Genuss der staatlichen Leistung, alleinerziehende Mütter, welche auf Hartz-IV angewiesen sind, gingen hingegen leer aus. Das zeige, dass es Schwarz-Gelb wieder einmal nur um Klientelpolitik ginge. Umso wichtiger ist es geschlossen für eine Reg­ie­rungs­wechsel zu kämpfen. Mit Christian Ude als Spitzenkandidat gäbe es auch in Bayern für die SPD eine historische Chance, welche es nun zu nutzen gilt. weiterlesen

Traditionelles Heringsessen

Stadträtin Ingrid Steiner begrüßte in Vertretung des erkrankten SPD Ortsvorsitzenden Werner Hick rund 30 Personen beim traditionellen Heringsessen 2012 in der Gaststätte Froschgrün. Als Ehrengast und Redner konnte der Erste Bürgermeister und Vizepräsident des Bayerischen Gemeindetages Klaus Adelt gewonnen werden.

In seinem rund 30-minütigen Grußwort ging Klaus Adelt auf alle relevanten politischen Themen ein. Selbstverständlich wurde gleich am Anfang mit dem Rücktritt des Bundespräsidenten Wulff das zur Zeit wichtigste politische Ereignis beleuchtet. Mit dem von der SPD gestützten Kandidaten Joachim Gauck wurde nicht nur ein fähiger, sondern auch ein von den Bürgern akzeptierter  designierter Bundespräsident gefunden. Bereits mit seiner Lesung in der Michaeliskirche in Hof im Laufe des letzten Jahres hat er die Menschen fasziniert. Mit Verwunderung blickten daher einige Anwesende auf die absurde Forderung aus Teilen der CSU, dass Herr Gauck unbedingt heiraten sollte. Man war sich darüber einig, dass derartige Forderungen nicht mehr zeitgemäß sind. Auch von der Landespolitik aus München wusste Klaus Adelt viel zu berichten. weiterlesen

SPD Naila stellt keine „deutliche“ Verbesserung der Kommunalfinanzen fest!

Bei dem alljährlichen Stärketrinken der CSU Naila wurde dieses Jahr durch den Gastredner Bezirksvizepräsident Siller und dem CSU-Vorsitzenden des Ortsvereins Naila von einer „deut­lichen“ Verbesserung der Kommunalfinanzen gesprochen. Diese resultieren aus der An­hebung der Schlüsselzuweisungen für die bayerischen Kommunen. Als positives Beispiel wur­de die erhöhte Schlüsselzuweisung für die Stadt Naila von 1,3 Millionen Euro im Ver­gleich zum Vor­jahr von nur 500.000 Euro genannt. Tatsächlich macht dies eine Mehr­ein­nahme für die Stadt von 800.000 Euro aus. Von Seiten des SPD-Ortsvereins Naila möchten wird die Bürgerschaft aber darüber informieren, dass sich die Höhe der Schlüssel­zu­wie­sun­gen nach der erhaltenen Gewerbesteuer von vor zwei Jahren, also aus dem Jahr 2010 aus­rich­tet. Die Mehreinnahmen beruhen somit nicht nur auf der Entscheidung der Regierung des Freistaates Bayern, in ganz Bayern 100 Millionen Euro mehr zur Verfügung zu stellen. Vielmehr bedeutet dies, dass die Stadt Naila im Jahr 2010 wesentlich geringere Gewerbe­steuer­einnahmen hatte als 2009. Die höheren Schlüsselzuweisungen in 2011 sollen hierfür lediglich einen Ausgleich bilden. weiterlesen

SPD zu Gast bei STS Signaltechnik Sprenger

Besichtigung STS

Die Abordnung des SPD-Ortsvereins Naila mit Vorsitzendem Werner Hick (1.v.l.) und Geschäftsführer Andreas Sprenger (3.v.l.)

Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung konnte sich eine Abordnung des Nailaer SPD-Ortsvereins vor wenigen Tagen von der Leistungsfähigkeit und der Innovationskraft der Firma STS überzeugen. An­dreas Sprenger, Geschäftsführer der Signal Technik Sprenger GmbH begrüßte die Gruppe in den Ge­schäftsräumen, welche sich seit November 2008 am Kugelfang befinden. Bei einem Rundgang durch die Verwaltungs-, Entwicklungs-, Produktions- und Lagerräume erläuterte Sprenger den in­teres­sierten Sozialdemokraten das wachsende Angebotsspektrum der Firma. weiterlesen